gut und genug

Was wir täglich zum Leben brauchen, soll allen gut tun und unsere Erde erhalten. Es gibt Antworten genug, wie wir unseren täglichen Bedarf nachhaltig – langfristig gut für alle - gestalten können. Die GUT und GENUG – Kapitel weiter unten geben Hinweise zu verschiedenen Bereichen.

Sie orientieren sich an den Fragen: Was ist naheliegend? Was ist überflüssig? Was ist gerecht?

Güter aus der Nähe haben den kürzesten Transportweg und erfordern den geringsten Aufwand, die gerechte Herstellung nachzuvollziehen. Was gedanklichen nahe liegt, also logisch folgt, bewertet wohl jeder Kopf anders. Für den einen liegt es z.B. nahe, den kaputten Toaster sofort durch einen neuen zu ersetzen, für den anderen hingegen liegen Reparatur und längerer Nutzen auf der Hand. Ein dritter beschließt, fortan ohne Toaster und mit mehr Platz zu leben. Damit sind wir bereits bei der zweiten Frage, die ebenso verschiedene Antworten provozieren kann. Ausführliches dazu finden Sie unter nicht neu.

Eindeutig überflüssig sind viele Einwegverpackungen. Wie es anders geht, zeigen die vielen Unverpackt-Läden, die es in immer mehr Städten gibt, zu finden z. B. über diese Übersichten von smarticular oder dem enorm-magazin. Seit 2018 gibt es den Verband der Unverpackt-Läden. Etwas Besonderes plant perpetuum mobility nämlich den Bau eines mobilen unverpackt-Marktwagens während eines Jugendsommercamps im August 2021 perpetuum mobility-Sommercamp.

Und was ist gerecht? Gerecht zu Mensch, Tier, Natur und Klima? Gerecht ist, wenn Vorteile auf einer Seite nicht mit Nachteilen für andere und anderes verknüpft sind, sondern der Ausgleich gesucht und dauerhaft eingerichtet wird, und zwar umgehend und nicht vertagt auf die Zukunft. Das Herstellen, Nutzen und Nicht-mehr-Nutzen darf weder Leid noch Schaden anrichten. Das wiederum ist doch sehr naheliegend und sollte selbstverständlich sein.

Wäre es so, gäbe es nicht die vielen Siegel, die ein Bewusstsein für den Mangel an Gerechtigkeit bekunden und für bestimmte Produkte die Einhaltung der von Herstellern oder Verbänden selbst gerahmten Verbesserungen anzeigen. Eine Übersicht und Erklärungen zu Siegeln erhalten Sie auf siegelklarheit oder, mit dem Schwerpunkt Lebensmittel, auf siegelcheck. Umfassend über Herausforderungen in der Lieferkette informieren das INKOTA-Netzwerk und SüdWind.

In der Mediathek sind Beiträge zu GUT und GENUG - Inhalten in fast jeder Kategorie zu finden, besonders zahlreich unter Gesundheit, Land- und Forstwirtschaft, Klima, Konsum und Ernährung.

Z-A 
GUT und GENUG möbliert
GUT und GENUG gekleidet
GUT und GENUG einkaufen
GUT und GENUG anbauen